Kategorie-Archiv: Shopfloor Management

11. Dezember 2020

Shopfloor-Management-Campfire

Wie gestalten Sie in Ihrem Unternehmen das Thema Shopfloor Management während der Corona-Pandemie?
was funktioniert noch gut mit den Kontaktbeschränkungen?
was funktioniert nicht mehr?
wo tun sich neue Wege auf?

Freuen Sie sich auf einen Erfahrungsaustausch mit Verantwortlichen auf Augenhöhe: unserem virtuellen #Campfire.

Philipp Crisafulli und ich freuen uns darauf, Sie am nächsten Dienstag, den 15.12.2020 um 15 Uhr zu dem SFM-Erfahrungsaustausch zu begrüßen.

Melden Sie sich gleich an:

https://www.eventbrite.de/e/131594236905

3. Dezember 2020

Shopfloor-Board-Designer

Shopfloor Management Board Designer

Ab sofort können Sie im Vorlagen-Bereich von leandirekt.de eine Vorlage zum Gestalten von Shopfloor-Management-Boards herunterladen: den Shopfloor Board Designer. Mit dessen Hilfe können Sie die wichtigsten Elemente auf Ihrem Shopfloor Brett anordnen und Veränderungen planen. Außerdem können Sie das virtuelle Shopfloor Brett einsetzen, um Shopfloor Besprechungen vorzubereiten und zu trainieren.

Viel Erfolg damit!

PS: bis Weihnachten 2020 läuft noch die leandirekt-Umfrage zum Thema „Shopfloor Management in Zeiten von Corona“. Machen Sie mit und lassen Sie sich die Ergebnisse später zuschicken.

1. Dezember 2020

Shopfloor-Management in Zeiten von Corona

Kommt in Ihrem Unternehmen Shopfloor Management zum Einsatz?

Für diejenigen, die jetzt mit den Achseln zucken: Shopfloor Management ist die Methode, die Lean-Prinzipien zur Mitarbeiterführung einsetzt, d.h.

  • Führung am Ort des Geschehens (eben auf dem Shopfloor)
  • direkte, einfache und standardisierte Regelkommunikation zwischen Mitarbeitern und Führungskraft in der Fertigung
  • Führung mit (Kenn-)Zahlen und Fakten, wo immer das möglich ist
  • visuelles Management: Der Status von Aufträgen, der Produktionsfortschritt, der Maschinenstatus (läuft, leer, defekt, …) und Ausschuss/Nacharbeit sind schnell, eindeutig und übersichtlich erkennbar. Idealerweise sieht man direkt an der physischen Position eines Auftrags in der Fertigung, wie weit er fortgeschritten ist

Der Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 stellt die Umsetzung von Shopfloor Management vor eine neue Herausforderung. Wie realisieren wir Teambesprechungen und – noch allgemeiner – Regelkommunikation in der Fertigung und halten uns dabei an die Abstandsgebote? Welche Teile von Shopfloor Management funktionieren auch virtuell? Wofür müssen wir nach Alternativen suchen?

Shopfloor Management mit Kontaktbeschränkung umsetzen

In den letzten Monaten habe ich in meinen Projekten die Erfahrung gemacht, dass es auf diese Fragen keine für alle Unternehmen gleichen Antworten gibt. Jedes Unternehmen muss auf Grundlage seiner Führungskultur, der Produktionsprozesse und der Gegebenheiten vor Ort individuelle Lösungen finden. Dennoch gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Unternehmen. Diese bilden die Grundlage für einen Erfahrungsaustausch, den mein Kollege Philipp Crisafulli und ich in den nächsten Wochen mit Ihnen anstoßen möchten.

Miniserie zum Shopfloor Management in Zeiten von Corona

Bisher sind die folgenden Beiträge geplant:

  • Umfrage zum Shopfloor Management während der Pandemie
  • Veröffentlichung der Ergebnisse
  • Erfahrungsaustausch per Live-Video-Meeting (inkl. Impulsvortrag)
  • Zusammenfassung der Ergebnisse als Handlungsleitfaden für die Teilnehmer der Umfrage und aus dem Erfahrungsaustausch
  • Gründung eines Arbeitskreises „Shopfloor Management 2021“

Ist das Thema Shopfloor Management für Sie wichtig?

Dann nehmen Sie noch heute an unserer Umfrage teil und lassen Sie sich die Ergebnisse der Studie zuschicken:

https://survey.zohopublic.eu/zs/dxB8S2