Am Anfang von großen Veränderungen muss das Problem gut verstanden sein.

Bei der Analyse können wir auf verschiedene Werkzeugkästen zugreifen. Viele unserer Methoden stammen aus dem Lean-Management. Weiterführende Methoden zur Produktionsanalyse setzen wir dort ein, wo Lean-Methoden an ihre Grenzen stoßen.

 

Unsere Analysemethoden lassen sich nach dem Betrachtungsgegenstandes unterscheiden:

Lean-Methoden weiterführende Methoden
Arbeitsplatz 5S, Verschwendungsanalyse, Zeitstudien Methods-Time Measurement (MTM)
Arbeitsorganisation Interviews, Besprechungsanalyse, Tätigkeitsanalyse Personalstrukturrobustheitsanalyse (PRA)
Maschinen Rüstanalyse Production-Risk-Mapping
Prozesse Fertigungsstufen, Materialfluss/Personenfluss, Wertstromanalyse, Swim-Lane-Analyse, Verlustlandkarte Failure Mode and Effects Analysis (FMEA)
Datenanalyse ABC-Analyse, operative Kennzahlen Statistische Analyse

 

Diese Liste kann bei Bedarf jederzeit ergänzt werden. Die Auswahl und der Umfang der verwendeten Methoden ergeben sich aus den jeweiligen Anforderungen des Projektes.